Litauen ist das südlichste und größte baltische Land. Es entwickelte sich in der Mitte des 13. Jh. als ein unabhängiger Staat, dessen Grenzen im 15. Jh. von der Baltischen See bis zum Schwarzen Meer reichten.
Das Land war der letzte heidnische Staat in Europa und lasste sich nur im Jahre 1387 taufen. Deshalb vermischte sich katholische Traditionen in Litauen noch heute stark mit alten heidnichen Traditionen.
Litauen war die erste der Republiken, die sich von der Sowjetunion freisprach und damit die Nachbarstaaten ermunterte, das Gleiche zu tun. Ab 11. März 1990 ist Litauen frei geworden und ladet heute Gäste aus der ganzen Welt.

Für Touristen sind einerseits die Städte, andererseits die noch relativ unberührte Natur sehr attraktiv. Viele Städte bieten eine romantische Atmosphäre: die Barockstadt Vilnius, die alte Hansestadt Kaunas, die Hafenstadt Klaipeda mit ihren Fachwerkhäusern, auch Trakai, die ehemalige Hauptstadt des Landes, mit ihrer einzigartigen mittelalterlichen Wasserburg.

Erholungsgebiete finden sich in westen Litauens an der Ostseeküste. Der Nationalpark der Kurische Nehrung fasziniert die Urlauber mit der grösste Wanderdünen Europas, breiten Badestränden und dichten Wäldern. Im Süden des Landes laden der Kurort Druskininkai mit vielen Sanatorien  ein.

 

Gemeinsame Information:    

 Ländernahme  Litauen Republik (Lietuvos Respublika)
 Lage  Östl. Ostseeanrainer
 Haupstadt  Wilna (Vilnius)
 Politische Geographie  grenzt an Lettland, Weißrussland, Polen, Kaliningrad (Königsberg)
 Amtsprache  litauisch (gehört zu den ältesten Sprachen der Welt, dem Sanskrit verwandt)
 Fläche  65,3 Tsd. km²
 Einwohnerzahl  3,4 Mio.
 Einwohner in Hauptstad  553 Tsd.
 Bevölkerungsdichte  52 Einwohner pro km²
 Bevölkerung  83,5% Litauer, daneben Polen (6,7%), Russen (6,3%), Weissrussen (1,2%), Ukraine (0,7%) Deutsche (0,09%) und andere Nationalitäten
 Währung  Litas – LT und Centas – CT 1LT = 100 CT (1 EUR = 3,4528 LT)
 Religionen  79%, römisch-katholisch,  4,1% russisch-orthodoxisch, protestantisch 1,9%, eine kleine Minderheit – islamisch und judaistisch
 Klima  Mitteltemperatur:  +17.20C im Sommer und -4.80C im Winter. Mittelhoche Niederschläge pro Jahr – 774.6 mm. Feuchte -78%.

 

Nationale Dinge:

 Nationale Feiertagen 16. February 1918 – Unabhängigkeit (Deklaration)
11. März 1990 – Unabhängigkeik (Wiedererlangung)
6. Juli 1253 – Tag der Staatlichkeit (Kronung des litauischen Königes Mindaugas)
 Stein  Bernstein (gintaras)
 Skulptur  Schmerzesmann (Rūpintojėlis) – eine alte Mann in sitzender, sinierender Haltung. Herkunft aus vorchristlicher Religion.
 Sport  Basketball
 Gericht  Cepelinai (sattes Gericht: Kartoffelteig mit Fleisch in der Mitte. Die Hausfrau braucht ein halbes Tag, um es zu kochen!)
 Trinken  Bier (alus)